Informationen zum Gezeitenkraftwerk
Startseite

Gezeitenkraftwerk


Voraussetzungen

Funktion

Geschichte

Ökonomie

Ökologie

Bauweisen

Vorteile

Nachteile

Gezeitenkraftwerk

Ökonomie

Wie ökonomisch ist ein Gezeitenkraftwerk?

Die Ökonomie eines Gezeitenkraftwerkes ist sehr gering, da es einfach keine guten Standorte auf der Erde gibt, wo man die Gezeitenkraftwerke bauen könnte. Auf der gesamten Erde gibt es etwa 1000 Plätze die für Gezeitenkraftwerke in Frage kommen würde, allerdings können von den 1000 Plätze nur rund 100 Plätze bebaut werden. Ein Tidenhub von mindestens 5 m, welcher so effektiv, dass sich auch lohnen würde den Gezeitenkraftwerk gibt es nicht überall. Da auch ein ungleichmäßiges Abgeben von Leistung ist nicht immer möglich. Leider ist die Energiegewinnung sehr unterschiedlich, da es zu sehr hohen Fluten bzw. schwachen Ebben kommen kann. Außerdem gibt es Kritiker, die meinen, dass ein Gezeitenkraftwerk den natürlichen Ebbe und Flut Takt der Meere und Flüsse schlecht beeinflussen würden. Investoren für so ein Projekt zu finden ist nicht sehr einfach, da keiner sich auf Verluste einlassen möchte. Doch die meisten werden überzeugt, da die Energiegewinnung ohne Schadstoffe entsteht. Ökostrom ist bekanntlich immer etwas teurer. Filteranlagen senken im Gezeitenkraftwerk Wärmeausstöße.



Energiebewusste Ferienhäuser in Willingen kann man hier buchen.
Infos über Kernkraftwerke findet man hier.
Das RBMK, eine russische Art des Kernkraftwerkes.
(c) 2008 by gezeitenkraftwerke.info Hinweise Impressum